Der Graf von Monte Christo

Schauspiel mit Musik nach dem Roman von Alexandre Dumas – Dramatisierung von Sarah Silbermann


PRODUKTION Theaterlust, München
INSZENIERUNG Thomas Luft
KOSTÜME Sarah Silbermann
BÜHNE Raymond Gantner


PREISE 50.– | 40.– | 30.– | 20.–

INFO Talk im Theater um 18:45 Uhr
DAUER   2 h 10 Min  (Inkl. Pause)


Di 13. Dezember 202219:30 «TICKETS KAUFEN»

Ausgerechnet am Tag seiner Hochzeit wird der junge Seemann und angehende Kapitän Edmond Dantès zum Opfer einer Intrige mächtiger Feinde: Er wird beschuldigt ein napoleonischer Verschwörer zu sein und im Gefängnis Château d’If auf einer Felseninsel vor der Küste von Marseille festgesetzt. Während alle Welt – auch seine Braut Mercédès – davon ausgeht, dass er gestorben sei, schmachtet er 14 Jahre lang im Kerker, ehe ihm die Flucht gelingt. Ein Mitgefangener, Abbé Faria, wird ihm zum Lehrer, bereitet mit ihm die Flucht vor und verrät ihm schliesslich kurz vor seinem Tod das Versteck eines riesigen Schatzes, mit dessen Hilfe Dantès als geheimnisvoller, reicher «Graf von Monte Christo» in die Pariser Gesellschaft zurückkehrt, um sich an denjenigen zu rächen, die ihm seine Liebe und die besten Jahre seines Lebens gestohlen haben.

ALEXANDRE DUMAS (1802–1870) veröffentlichte seine legendäre Abenteuergeschichte zwischen 1844 und 1846 als Fortsetzungsroman für die Zeitschrift «Le Journal des débats» und erzielte damit einen Sensationserfolg. Noch bevor der Roman fertiggestellt war, erschienen bereits die ersten Nachdrucke, gefolgt von immer neuen Übersetzungen in zahlreiche Sprachen. Vielfach verfilmt und bereits als Rockoper und Musical umgesetzt, kommt Dumas’ legendärer Stoff mit seinen schillernden Schauplätzen und Figuren nun als Schauspiel auf die Theaterbühne.