Bundesordner ’22

Ein satirischer Jahresrückblick


PRODUKTION Casinotheater Winterthur
REGIE Fabienne Hadorn
MIT Anet Corti, Lisa Christ, Kathrin Bosshard, Jess Jochimsen, Jane Mumford und Lea Witcher (9 volt Nelly), Dominik Muheim, Sebastian Ryser, Resli Burri und Pascal Dussex (les trois Suisses)


PREISE 60.– | 50.– | 40.– | 25.–


Mi 25. Januar 202319:30 «TICKETS KAUFEN»
Do 26. Januar 202319:30 «TICKETS KAUFEN»

Eigentlich wollten wir nach Corona endlich wieder Gas geben – und jetzt ist ausgerechnet das Mangelware. Putins brutaler Krieg gegen die Ukraine hält die Welt in Atem und die rüstet sich höchst unterschiedlich: Schweden und Italien etwa rauschen nach rechts, Deutschland schreibt offene Briefe und die Schweiz lässt vorsorglich ihre Frauen länger arbeiten. Und dann verabschieden sich auch noch Queen Elizabeth und King Roger und das Volk muss alleine klären, wer wann wie woke ist oder ob eine Fußball-WM in klimatisierten Stadien im Winter wirklich die richtige Antwort auf den Dürre-Sommer darstellt. Einmal mehr schauen die Kabarettistinnen, Liedermacher und Wortartisten der Bundesordner-Crew satirisch zurück aufs Jahr und einmal mehr garantieren sie Einsichten, die es in sich haben. Denn eines ist klar: Irgendwo müssen wir den geballten Irrsinn aus 2022 ja End-Lägern.

Seit 2008 gibt es ihn, den «Bundesordner » des Casinotheaters Winterthur. So gesellt sich jeweils im Januar ein wechselndes Ensemble aus Kabarettistinnen und Kabarettisten zusammen, um die Dossiers des vergangenen Jahres satirisch aufzuarbeiten und adäquat abzulegen. In Bundesordnern versteht sich. Innerhalb einer Woche zimmern die Künstlerinnen und Künstler dafür aus vielen Einzelnummern ein abendfüllendes Gesamtkunstwerk. Und damit nicht nur Winterthur in den Genuss dieser satirischen Meisterleistung kommt, schwärmt die Bundesordner- Crew aus und zeigt das Stück auch im Stadttheater Schaffhausen.


Impressionen aus dem Bundesordner 2016