Plakatarchiv

Jede Saison entwickeln wir gemeinsam mit einer spannenden Künstlerpersönlichkeit aus dem Bereich der Fotografie die Sujets für unsere Stück- und Monatsplakate. Aus dem Schaffhauser Raum oder aus der Nachbarschaft: Wir freuen uns über Bewerbungen per Portfolio. 


2016/17
Nora Dal Cero

*1985 Schaffhausen, Heimatort Schleitheim, SH. Lebt und arbeiten zurzeit in Zürich und Berlin.

Als Tochter eines Schweizer Vaters mit italienischen und einer Mutter mit britischen Wurzeln wuchs Nora Dal Cero genauso kosmopolitisch auf und verbrachte ihre Kindheit an mehreren Orten in der Schweiz und in Spanien. Und auch heute zieht sie es vor, sich nicht auf eines beschränken zu müssen – weder bei der Wahl des Standortes, noch bei der des professionellen Schwerpunkts. Nachdem Nora Dal Cero den Vorkurs an der ZHdK und eine Lehre als Fotografin in Zürich absolviert hatte, machte sie sich sofort als Fotografin selbständig, um auch zukünftig ungebunden von Auftrag und Ort arbeiten zu können. Zur Zeit lebt und arbeitet sie dank des Atelierstipendiums des Kantons Schaffhausen in Berlin, wo ihre professionelle Aufmerksamkeit einerseits der Food-­Fotografie und andererseits der visuellen Inszenierung von Mode gilt. Freie Arbeiten, die oft aber nicht ausschliesslich in diese Kategorien einzuordnen sind, stellt sie zudem regelmässig in Galerien und Museen aus. Die Bilder zur Plakat-­Serie sind in Berlin entstanden. 
www.noradalcero.ch


2015/16
Faro Burtscher, Michael Burtscher
und Reto Coaz

* 1972 Biel, 1969 Biel und 1975 Schaffhausen, Heimatort Rossa, Rossa und S-Chanf/Graubünden, leben und arbeiten in Schaffhausen, Zürich und Bern.

Faro Burtscher, Michael Burtscher und Reto Coaz liessen sich an der ZhdK, F+F, Bauhaus Dessau und Medien, Form, Farbe – Schule für Gestaltung – ausbilden. Schon damals beschäftigten sie sich mit der Fotografie und deren Kontext im Bereich Illustration, Kunst und Grafik. Berührungspunkt zum Film war und ist das Filmprojekt „Eine von Tausend“. Das Hauptinteresse der drei Macher gilt dem Raum zwischen der dokumentarischen und inszenierten Fotografie. Analog oder digital. Sei es mit der Mittelformat-, Handy- oder der Systemkamera. Es ist der Raum, der es dem Betrachter ermöglicht, sich darin zu bewegen und zu entdecken. Innen wie Aussen. 

Faro Burtscher, Michael Burtscher und Reto Coaz betreiben das Atelier für Kommunikation – Eclipse Studios – in Schaffhausen.
www.eclipsestudios.ch

 


2014/15
Andrin Winteler

*1986, Arlesheim, Heimatort Niederurnen GL, lebt und arbeitet in Schaffhausen und Zürich.
Gleich nach der Ausbildung zum Fotofachangestellten suchte Andrin Winteler nach neuen Reisezielen. Das technische Fachwissen der Fotografie im Gepäck, verwendete er das neue Werkzeug um zu entdecken und auszudrücken, was sonst nur selten den Filter der menschlichen Wahrnehmung passiert. Den Nährboden dafür bot sein Studium an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) im Departement Kunst und Medien. Einen Ort, die gegebene Situation und den Kontext kennenlernen, ihn aufnehmen, aufsaugen, wirken lassen und – davon inspiriert – interpretieren, inszenieren; das ist der Prozess, der ihn schon damals zu sorgfältig arrangierten Bildwelten führte. Heute ist Andrin Winteler freischaffender Künstler und Mitgründer der Film- und Fotoagentur buerobureau.

www.andrinwinteler.ch


2013/14
Ruben Fructuoso

* 20.05.1987, Schaffhausen, Herkunft: Extremadura, ES

Einzelausstellungen
2012 Bent & Used – Forum Vebikus, Schaffhausen
2013 Introversión – Centro Cultural, Villanueva de la Serena, ES

Auswahl Gruppenausstellungen
2009 ERNTE09 – Museum Allerheiligen, Schaffhausen
2010 Royal Salute – Birswanger Contemporary, Schaffhausen / arthur jr. – Kunsthallen Toggenburg, Wattwil
2011 Lost in Translation – Kunstverein Markdorf, Markdorf / ERNTE 11 – Museum Allerheiligen, Schaffhausen
2012 Diplomausstellung – Zürcher Hochschule der Künste, Zürich / Museumsnacht Hegau-Schaffhausen – Haus der Wirtschaft, Schaffhausen / Werkschau 2 – coalmine, Winterthur / The Birswanger Collection – Forum vebikus, Schaffhausen
2012 The Birswanger Contemporary presents – Kaskadenkondensator, Basel

Stipendien / Preise
2011 Förderbeitrag von Stadt und Kanton Schaffhausen
ERNTE11-Kunstpreis der Credit Suisse

www.fructuosowipf.com


2012/13
Zsigmond Toth

Biografie folgt.

www.z-toth.com


2011/12
Tine Edel

Aufgewachsen in Norddeutschland

Lehre als Fotografin, Schwerpunkt analoge schwarz/weiss-Fotografie

Diplomstudium Visuelle Kommunikation, Bauhaus Universität Weimar

Szenische Fotografie für Schauspielproduktionen, unter anderem des Theaters St.Gallen, Fotografie für die Gestaltung der Plakatserien an verschiedenen Theatern, Schauspielerportraits und Ankündigungsbilder

Nominiert für den Schweizer Fotopreis 2009 „Swiss Photo Selection“

Werkbeitrag des Kanton St.Gallen 2014

Werkbeitrag der Stadt St.Gallen 2016

www.tineedel.ch