Die Csárdásfürstin

Operette in drei Akten von Emmerich Kálmán – Text von Leo Stein und Bela Jenbach


PRODUKTION Thalia Theater Wien und Oper Liberec
INSZENIERUNG Ivaylo Guberov
MUSIKALISCHE LEITUNG Milan Kañak


PREISE 60.– | 50.– | 40.– | 25.–

ABO Unterhaltung


Sa 09. Januar 202117:30 «TICKETS KAUFEN»
So 10. Januar 202117:30 «TICKETS KAUFEN»

Im Mittelpunkt dieser turbulenten Operette steht die Varietékünstlerin Sylva Varescu, eine Diva par excellence, in deren Temperament sich die alte und die neue Welt begegnen, denn sie liebt in Europa und flirtet in Amerika. Die Verwicklungen beginnen auf dem Abschiedssouper vor ihrer Konzertreise nach New York. Graf Boni liebt sie seit langem, sie wiederum liebt den jungen Grafen Edwin, den aber seine allzu standesbewussten Eltern bereits per Intrige mit der Komtesse Stasi verlobt haben. Empört reist Sylva ab. Als Wochen später Edwins Verlobung mit Stasi gefeiert wird, taucht sie plötzlich wieder auf, angeblich als verheiratete Gräfin Boni und als solche nun standesgemäss. Nun drängt der aufs Neue verliebte Edwin auf Scheidung, doch es müssen noch zahlreiche Verwirrungen und Missverständnisse aus dem Weg geräumt werden, bis sich die Liebenden glücklich in die Arme schliessen können.

EMMERICH KÁLMÁN (1882–1953) kam in der österreichisch-ungarischen Stadt Siófok zur Welt. Bereits während seines Jurastudiums schrieb er sich in der Kompositionsklasse von Hans Koessler an der Budapester Landesmusikakademie ein. In Budapest wurde auch seine erste Operette «Tatárjárás» (1908) uraufgeführt. Spätere Werke wie «Die Csárdásfürstin» (1915), «Gräfin Mariza» (1924) und «Die Zirkusprinzessin» (1926) machten ihn über Europa hinaus weltweit bekannt.

«ADD TO HOME SCREEN» – INSTALLIEREN SIE UNSERE WEBSITE ALS WEB-APP.
MEHR INFOS HIER

 

   

© 2019 Stadttheater Schaffhausen – Alle Rechte vorbehalten