Cie Hervé Koubi: «Les Nuits Barbares...»

... Ou Les Premiers Matins du Monde» – Tanzabend mit zwölf Tänzern aus Algerien


CHOREOGRAFIE Hervé Koubi
LICHT Lionel Buzonie
KOSTÜME Guillaume Gabriel
MUSIK Wolfgang Amadeus Mozart, Richard Wagner, Gabriel Fauré und algerische Musik


PREISE 50.– | 40.– | 30.– | 20.–

ABO Tanz


Do 28. November 201919:30 «TICKETS KAUFEN»

«Les Nuits Barbares...» entspringt der Geschichte unserer mediterranen Region. Wer waren diese Barbaren aus dem Norden, mysteriöse Völker des Meeres, von denen die Bibel, die Chroniken und alte Monumente zeugen? Wer waren diese anderen Barbaren aus dem Osten, diese Genies in dunklen Zeiten, die Perser, die Ionier und die Babylonier? Von welcher unbekannten Geschichte, vergessen oder ausgelöscht, sind wir die Erben?
Das Andere, das Fremde hat immer Angst gemacht und macht noch immer Angst. Der Choreograf Hervé Koubi setzt diese altüberlieferte Angst vor dem Fremden in Szene. Der männliche Tanz seiner Darsteller wird dabei von choreografischen Phrasen getaktet, die ebenso sehr an die orientalische Welt wie an den Break Dance erinnern. Zur Musik von Mozart und Fauré, gemischt mit traditionellen algerischen Melodien erinnert ihre Sinnlichkeit und Energie an die mediterranen Völker an der Kreuzung der Kulturen.

HERVÉ KOUBI ist algerischer Herkunft, wuchs in Südfrankreich auf und studierte Biologie und Tanz. Er begann sein Tanzstudium in Cannes und setzte seine Entwicklung am Centre International de Danse sowie an der Opéra de Marseille fort. 1999 schloss er sich dem Centre Chorégraphique National de Nantes an. Seit 2010 arbeitet Hervé Koubi mit zwölf Tänzern aus Algerien und Burkina Faso. Er entwickelte neben «Les Nuits Barbares» auch das Stück «Ce que le jour doit à la nuit», welches mit grossem Erfolg durch die Welt tourt und 2017 in Schaffhausen zu sehen war.

«ADD TO HOME SCREEN» – INSTALLIEREN SIE UNSERE WEBSITE ALS WEB-APP.
MEHR INFOS HIER

 

   

© 2019 Stadttheater Schaffhausen – Alle Rechte vorbehalten