Cas Public Montreal (Schülervorstellung mit «Minuit et des possibles»)

Junges Tanztheater mit «Minuit et des possibles» (Aschenputtel) & einer Uraufführung von Tina Beyeler


PRODUKTION Cas Public Montreal

CHOREOGRAFIE Hélène Blackburn, Tina Beyeler


PREISE 40.– | 35.– | 25.– | 20.–

KÜNSTLERGESPRÄCH mit Tina Beyeler: DO 17. JAN im Anschluss an die Vorstellung


Fr 18. Januar 201910:30 «TICKETS KAUFEN»

In «Minuit et des possibles» erforscht Hélène Blackburn den Zauber von «Aschenputtel», wie er uns aus den bekannten Geschichten von Charles Perrault und den Gebrüdern Grimm ebenso bekannt ist wie aus der Oper von Rossini und der Musik von Prokofiev, aber auch aus all jenen weniger bekannten, von Generation zu Generation überlieferten Geschichten. Sechs Tänzer tauschen ihre Ballettschuhe gegen einen gläsernen Schuh und tauchen in den Zauber des Märchens ein: In der Begegnung mit dem klassischen Meisterwerk wird dessen poetische und lyrische Kraft aufs Neue entfesselt.

CAS PUBLIC entwickelt unter der Leitung von Hélène Blackburn neue Ausdrucksformen des Tanztheaters. Die kanadische Kompanie kreiert mit Vorliebe Produktionen für junges Publikum und verfolgt das Ziel, mit ihren energiegeladenen Stücken zeitgenössischen Tanz zu vermitteln. 2017 erhielt die Schaffhauser Tänzerin und Choreografin TINA BEYELER die Möglichkeit, im Rahmen eines Projekts von Pro Helvetia in Montreal mit Cas Public zu arbeiten. Zunächst assistierte sie bei «Minuit et des possibles», später standen ihr die Tänzer zur Erprobung eigener Ideen zur Verfügung. Dabei erforschte sie die Frage nach der Selbst- und Fremdbestimmung des eigenen Körpers. Im Januar 2019 setzt sie ihre Arbeit fort und bringt im Stadttheater eine neue Choreo­grafie zur Uraufführung.

«ADD TO HOME SCREEN» – INSTALLIEREN SIE UNSERE WEBSITE ALS WEB-APP.
MEHR INFOS HIER

 

   

© 2016 Stadttheater Schaffhausen – Alle Rechte vorbehalten