fussspuren XII

Ballett für Gross und Klein


PREISE 40.– | 35.– | 25.–

INFO Fremdveranstaltung


Sa 25. Juni 201617:30
So 26. Juni 201614:00

Bewundern Sie die Nachwuchstalente der professionellen Ballettschule „Tanz Akademie Zürich“ (taZ) in einem Programm bestehend aus klassischen, neoklassischen, modernen und folkloristischen Werken.


An die 90 SchülerInnen von 9 bis 20 Jahre präsentieren in Werken von nationalen sowie internationalen Choreographen eine unvergessliche Tanzgala. Die angehenden professionellen BalletttänzerInnen debütieren in Choreographien von Alexei Kremnev (Joffrey Ballet, Chicago), Jean-Guillaume Bart (Opéra National de Paris), Roberta Martins Portugal (Ballett Zürich), Filipe Portugal (Ballett Zürich), Duncan Rownes (freischaffender Choreograph, Basel), Marina Stocker-Diakova (Tanz Akademie Zürich).


Als professionelle Tanzausbildung mit Schwerpunkt Klassisch Akademischer Tanz bereitet die Tanz Akademie Zürich talentierte, junge Menschen auf ihre künftige Laufbahn als BühnentänzerInnen vor. Die Berufsausbildung beginnt mit ca. 11-12 Jahren im Grundstudium, das mit der schulischen Bildung koordiniert ist und wird mit ca. 16 Jahren ins Hauptstudium, in die Berufslehre überführt. Die Ausbildung schliesst mit der anerkannten Berufsbefähigung ab, dem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis „Bühnentänzerin / Bühnentänzer, EFZ“.

Zurzeit nutzen Studierende aus der Schweiz, Europa und Übersee das qualitativ hochstehende Ausbildungsangebot unter der Leitung von Steffi Scherzer und Oliver Matz. Ein hoch qualifiziertes und professionelles Team von Dozierenden mit internationaler Reputation gestaltet den täglichen Unterricht.

Neben den renommiertesten internationalen Ballettschulen ist die taZ Partnerschule der weltweit angesehenen Tanz- und Ballettwettbewerbe „Prix de Lausanne“ „Youth America Grand Prix“ und „Tanzolymp Berlin“.


Seien Sie dabei, wenn Tanzstars von morgen auf Choreographen von heute treffen.

«ADD TO HOME SCREEN» – INSTALLIEREN SIE UNSERE WEBSITE ALS WEB-APP.
MEHR INFOS HIER

 

           

© 2019 Stadttheater Schaffhausen – Alle Rechte vorbehalten