Die lustigen Weiber von Windsor

KOMISCH-FANTASTISCHE OPER VON OTTO NICOLAI NACH DER KOMÖDIE VON WILLIAM SHAKESPEARE – KAMMEROPER KÖLN


PRODUKTION Kammeroper Köln

REGIE Birgit Eckenweber

MUSIKALISCHE LEITUNG Inga Hilsberg

AUSSTATTUNG Gretl Kautzsch


PREISE 60.– | 50.– | 40.– | 25.–


Sa 27. Februar 201617:30
So 28. Februar 201617:30

Sir John Falstaff, einst Liebling bei Hof und inzwischen heruntergekommener Schwerenöter und Schmarotzer, hat den beiden verheirateten Damen Fluth und Reich gleichlautende Liebesbriefe geschrieben. Dabei ist ihm allerdings entgangen, dass seine beiden Angebeteten Nachbarinnen sind. Sein doppeltes Spiel fliegt innerhalb kürzester Zeit auf und das kampflustige Damen-Duo beschliesst, sich an dem Möchtegern-Don-Juan zu rächen. Ganz nebenbei wird der eifersüchtige Ehegatte Herr Fluth von seiner Krankheit kuriert und die Jungfer Fräulein Anna Reich kommt, entgegen den Absichten ihrer Eltern, mit ihrem Traummann Fenton zusammen.


William Shakespeare schrieb seine Komödie «The Merry Wives of Windsor» im Jahr 1597. Gut 250 Jahre später, wahrscheinlich angeregt durch eine Aufführung der Shakespeare-Komödie in Wien, entschloss sich dann auch OTTO NICOLAI, wie bereits andere Komponisten vor ihm, den Falstaff-Stoff als Vorlage für ein Musiktheaterwerk zu verwenden. 1849 fand unter seiner Leitung die Uraufführung am Königlichen Opernhaus in Berlin statt. Ebenso wie Lortzings «Zar und Zimmermann» zählt «Die lustigen Weiber von Windsor» zum typischen deutschen Biedermeier: Unter der Komik der Oberfläche eröffnen sich beim zweiten Blick auch menschliche Abgründe. Ein komisch-fantastischer Opernabend für alle Damen, die schon einmal jemandem Hörner aufsetzen wollten – und für alle Herren, die sich davor bewahren wollen!

«ADD TO HOME SCREEN» – INSTALLIEREN SIE UNSERE WEBSITE ALS WEB-APP.
MEHR INFOS HIER

 

           

© 2019 Stadttheater Schaffhausen – Alle Rechte vorbehalten