Diary of a Madman

«AUFZEICHNUNGEN EINES WAHNSINNIGEN» VON NIKOLAI GOGOL – IN ENGLISCHER SPRACHE


PRODUKTION No Perks Theatre Company

REGIE Mathilde Schennen

SPIEL Miro Caltagirone

MUSIK Luca Ramella, Samuel Weber


PREISE 25.– | 15.–

SPIELORT Fass-Bühne

TÜRÖFFNUNG 15 Min vor Vorstellungsbeginn, freie Platzwahl


Sa 14. März 201518:30
Sa 14. März 201521:00

Der russische Schriftsteller Nikolai Gogol entwirft in seinen «Aufzeichnungen eines Wahnsinnigen» das fiktive Tagebuch eines Beamten, der angesichts seiner Bedeutungslosigkeit langsam den Bezug zur Realität verliert. Als Tischvorsteher in einem hierarchisch gegliederten Departement entfremdet sich Gogols Protagonist zunehmend von seiner Umgebung und rettet sich in eine schützende Welt aus Fantasie und Wahnsinn. Eine Welt, in der ein kleiner Beamter plötzlich König oder General sein kann, in der Hunde Briefe schreiben, unsere Nasen auf dem Mond leben und von der darauf landenden Erde zerdrückt zu werden drohen. Eine Welt wie für unseren Beamten erschaffen, die am Ende in einem Gewirr aus Lebensfrust, Wahn und unergründlicher Trauer endet. Geschrieben in den 30er-Jahren des 19. Jahrhunderts, bleibt Gogols Werk durch seine tiefen Einblicke in die Psychologie des Menschen auch im 21. Jahrhundert noch immer hoch brisant und berührt in einer von Status und Besitz beherrschten Welt wohl mehr denn je.

MIRO CALTAGIRONE , geboren in Biel, absolvierte von 2008 bis 2011 sein Schauspielstudium am renommierten Lee Strasberg Institute in New York. Der Monolog «Diary of a Madman», ebenfalls in New York entwickelt, wurde bereits am Edinburgh Fringe Festival und in Zürich gespielt.

«ADD TO HOME SCREEN» – INSTALLIEREN SIE UNSERE WEBSITE ALS WEB-APP.
MEHR INFOS HIER

 

           

© 2019 Stadttheater Schaffhausen – Alle Rechte vorbehalten