Fight Night

Schauspiel in englischer Sprache


PRODUKTION Ontroerend Goed (Gent) & The Border Project (Adelaide)
INSZENIERUNG & TEXT Alexander Devriendt
MIT Aaron Gordon, Abdel Daoudi, Angelo Tijssens, Aurélie Lannoy, Charlotte De Bruyne, Michai Geyzen
BÜHNE & KOSTÜME Sophie De Somere


PREISE 25.– | 15.– für Lehrlinge, Schüler und Studenten

ABO Englisch

INFO Talk im Theater um 18:45
DAUER ca. 1 h 20 min


Mo 06. November 201719:30

Wahlen geben uns ein Gefühl von Mitbestimmung. Jede Stimme zählt. Ob in der Politik oder in der Unterhaltungsbranche, jeder darf mitentscheiden – wenigstens jeder, der von der Teilnahme nicht ausgeschlossen ist. Auch in «Fight Night» ist ihre Stimme gefragt: Fünf Kandidaten, fünf Runden, nur einer bleibt übrig! Sie wählen aber nicht nach politischen Ideologien. Und die Kandidaten haben auch kein aussergewöhnliches Talent. Die Anwärter können Sie nur mit ihrer Rhetorik, ihrem Charme und ihrer Strategie überzeugen. Gewinnt dabei der Liebling der Mehrheit? Oder gibt es schliesslich wieder einen Kompromiss, mit dem niemand so richtig zufrieden ist? Zu wem wechseln Sie, wenn Ihr Kandidat rausfliegt? Und wieso ist der Underdog immer so verdammt attraktiv? Üben Sie hier schon mal, bald sind nämlich wieder echte Wahlen!

Nach dem gefeierten Gastspiel mit «A History of Everything» in der Saison 2014/15 kommt das international renommierte Ensemble ONTROEREND GOED des belgischen Theatermachers Alexander Devriendt erneut nach Schaffhausen. In jedem Stück sucht das Ensemble eine neue Form, die zum Inhalt und Thema des Abends passt. «Fight Night» wurde zusammen mit der australischen Gruppe THE BORDER PROJECT entwickelt, welche mit Ästhetiken der Popkultur und zeitgenössischen Themen ein junges Publikum ansprechen will.