Salzburger Stier 2017 – Preisträgerabend


PRODUKTION Radio SRF
MIT Hazel Brugger, Hosea Ratschiller, Helmut Schleich (Preisträger 2017)
MODERATION Gabriel Vetter


PREISE 40.– | 35.– | 25.– | 20.–

INFO Internationaler Radio-Kabarettpreis, Freitag Eröffnungsabend mit Live-Übertragung im Radio SRF 1 / Samstag Preisträgerabend
DAUER ca. 3 h


Sa 06. Mai 201719:30

Erinnern Sie sich? Katharine Hepburn gewann ihren vierten Oscar, Italien zum dritten Mal die Fussball-WM und Joachim Rittmeyer den allerersten Salzburger Stier: Das war 1982. Seither haben sich über hundert klingende Kabarett-Namen in die Ahnengalerie des Salzburger Stiers eingereiht. Aus der Schweiz unter anderem Lorenz Keiser (1989), Massimo Rocchi (1996), Ursus und Nadeschkin (2001), Simon Enzler (2007) und zuletzt Uta Köbernick (2016). Erfunden haben den Stier ein paar einfallsreiche Radio-Redakteure aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ihr Wunsch war es, junge Kabarettistinnen und Kabarettisten nachhaltig zu fördern. Ihre Idee: Eine Auszeichnung ins Leben rufen, bei der nicht in erster Linie das Preisgeld zählt, sondern ein richtig grosses Publikum winkt, nämlich die Zuhörerschaft von zehn öffentlichrechtlichen Radiosendern. Gesagt, getan! So werden jeden Frühling drei Künstlerinnen, Künstler oder Ensembles mit dem Salzburger Stier ausgezeichnet und dem Radiopublikum von Berlin bis Wien und von Recklinghausen bis Schaffhausen in einer Vielzahl von Live-Übertragungen und Aufzeichnungen zu Gehör gebracht.

Ganz wie es die Tradition will, umfasst auch der «Schaffhauser Stier» zwei Abende: Am ersten Abend präsentiert SRF ein exklusives Kabarett-Programm mit ehemaligen und potentiellen Preisträgerinnen und Preisträgern. Am zweiten Abend geht der Vorhang auf für die Preisträgerinnen und Preisträger 2017: Hazel Brugger, Hosea Ratschiller, Helmut Schleich

Der SALZBURGER STIER ist der Radio-Oscar unter den Kabarettpreisen. Nun wird er zum 36. Mal vergeben, aber erst zum vierten Mal findet die Preisverleihung in der Schweiz statt. Damit wird Schaffhausen für zwei Tage nicht nur zum Nabel der Kabarettwelt, sondern auch zur Bühne einer der grössten Radiokooperationen Europas. Denn am Salzburger Stier beteiligen sich neben Radio SRF auch sieben ARD-Anstalten, der Deutschlandfunk, ORF und Rai Südtirol.